Negative Gedanken zügeln

055: Wir kennen sie wohl alle nur zu gut: Negative Gedanken. Gedanken, mit denen wir uns selber klein machen, Sorgen, Ängste, Probleme wälzen usw.

Die Frage ist aber: Wieviel Platz gibst du ihnen? Wieviel Raum dürfen deine negativen Gedanken von dir einnehmen? Wie fest erlaubst du ihnen, dein Wohlbefinden zu beeinflussen? Wieviel Macht übergibst du ihnen?

In der heutigen Episode geht es darum, "Stopp" zu sagen. Ich. Mach. Nicht. Mehr. Mit. Ich bin nicht mehr erreichbar für euch. 

Wenn ihr anruft, nehme ich ab jetzt einfach den Telefonhörer nicht mehr ab!

Wir können uns jederzeit entscheiden, dem negativen Geschwätz nicht mehr zuzuhören und neue Gedanken zu denken. Und damit in die Richtung zu gehen, die Spass und Freude macht.

Nimm dir was zu Schreiben dazu und tauche ein!

Herzlich, Sandra

Shownotes

Blogartikel: 5 Tipps für mehr Kraft und innere Ruhe

5 Day Challenge: Kundalini Yoga Fitness & Emotional Detox

****

Meine Website Movement of Love

Instagram sandra.weber_movementoflove

Movement of Loveletter

Inspirationen für dein Herz, Yoga, Events und mehr.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2020 Movement of Love
Powered by Chimpify