Vegane Osterküchlein

Vegane Osterküchlein? Natürlich, überhaupt kein Problem. 

Am besten fragt man dazu Mirjam de Boni von Hello Vegan, DEM supertollen veganen Onlineshop und Laden in Uster, und schon erhält man ein köstliches Rezept :)

Die Angaben reichen für 10 Osterküchlein à 9 cm Durchmesser. Am besten nimmst du wiederverwendbare Förmchen aus Glas. 

Alternativ kannst du mit den angegebenen Mengen auch einen grossen Kuchen à 30 cm Durchmesser machen.

Zubereitungszeit ca. 30 bis 40 Minuten, plus 35 Minuten backen.

Fast alle Zutaten kannst du direkt bei Hello Vegan einkaufen.

PS. Diese veganen Osterküchlein wird's auch am Ostersonntag im Vlowers-Frühstückscafé geben!

Zutaten Teig

200 g Weissmehl

75 g Alsan (kalt)

0.5 Teelöffel Salz

1 dl lauwarmes Wasser

Zutaten Füllung

4 dl Sojamilch

4 Esslöffel Hartweizengriess

50 g Alsan

5 Esslöffel Rohrohrzucker

3 Teelöffel Orgran Ei-Ersatz

1 Teelöffel Weinsteinbackpulver

200 g Aprikosenkonfitüre

1 Prise Salz

1 kleine Bio Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)

Deko

Optional Puderzucker und einige Mimosen zum Dekorieren

Zubereitung Teig

Mehl zusammen mit dem Salz in eine Schüssel geben und vermischen.

Alsan direkt aus dem Kühlschrank in Stücken zum Mehl geben.

Mehl und Alsan mit den Händen zu einem brösmeligen Teig verreiben.

Lauwarmes Wasser dazu geben und alles zu einem gleichmässigen Teig verkneten.

Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Füllung

Bio-Zitrone gut waschen, Schale mit einer feinen Raffel abreiben und anschliessend den Saft auspressen.

Sojamilch mit einer Prise Salz in eine mittelgrosse Pfanne geben und auf mittlerer Stufe ein paar Minuten aufwärmen.

Griess in warme Sojamilch geben und gut umrühren.

Unter stetigem Rühren aufkochen und danach 3 Minuten bei geringer Hitze zu einem Brei einkochen lassen.

Pfanne vom Herd nehmen.

Alsan zum heissen Griess in die Pfanne geben und unter Rühren schmelzen lassen.

Abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft und Rohrohrzucker beigeben und von Hand mit dem Schwingbesen gut verrühren.

Ei-Ersatz-Pulver direkt zur Masse geben – es wird in diesem Rezept ausnahmsweise mal nicht zuerst mit Wasser angemacht. Gut mit dem Schwingbesen unterrühren.

Zuletzt noch das Backpulver dazu geben und ebenfalls mit dem Schwingbesen gut unterrühren.

Osterküchlein zubereiten

Ofen auf 200° vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Backpapieren ausrollen.

Förmchen auf den Teig legen und mit einem Messer unter Zugabe von ca. 0.5 cm Rand Teigkreise ausschneiden.

Diese vorsichtig in die Förmchen legen. Am besten geht es, wenn man mit einem Teigschaber unter die Kreise fährt und sie so in die Förmchen hebt. Backneulinge und Ungeduldige können auch den Teig in Kugeln formen und diese dann in den Förmchen zu einem flachen Boden drücken.

Anschliessend Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen.

Auf jedem Küchleinboden 2 Teelöffel Aprikosenkonfitüre verteilen.

Dann je 2 Esslöffel von der Griessmischung drauf geben.

Die Küchlein im unteren Teil des Ofens bei 200° ca. 35 Minuten backen – die Küchlein müssen eine schöne goldbraune Haube haben, dann sind sie fertig.

Mit etwas Puderzucker bestreuen und nach Belieben mit Mimosen dekorieren.

Und dann... njammm!

Movement of Loveletter

Inspirationen für dein Herz, Yoga, Events und mehr.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2018 Vlowers
Powered by Chimpify