Kundalini Yoga Insider: Meditation for Healing Addictions

Wie jeden (oder fast jeden 😉) Freitag kommt heute wieder der Kundalini Yoga Insider zu dir.⁣

Heute gehte es um eine Meditation. Die meisten Meditationen im Kundalini Yoga sind weit von "Augen schliessen und an nichts denken" entfernt. ⁣

Vielmehr haben Meditationen im Kundalini Yoga eine bestimmte Aufgabe und ein Ziel. Sie lösen z.B. seelische Blockaden oder Muster, die nicht zu unserem Vorteil sind, indem bestimmte Areale im Gehirn stimuliert werden.⁣

So auch bei der "Meditation for Healing Addictions".⁣ Süchte sind keineswegs nur Alkohol oder Drogen, sondern auch diejenigen, unter denen wir alle mehr oder weniger leiden: immergleiche Gedankens-, Gefühls- oder Verhaltensmuster, die uns eigentlich gar nicht gut tun, jedoch relativ unkontrollierbar erscheinen, weil sie eine automatisierte Form angenommen haben. ⁣

Bei der "Meditation for Healing Addictions" wird die Region unterhalb der Zirbeldrüse stimuliert. Die Zirbeldrüse beeinflusst durch die Ausschüttung von Melatonin unseren Schlaf-Wach-Rhythmus. Gemäss Kundalini Yoga ist sie jedoch auch die Drüse, die für unser inneres Strahlen und Leuchten zuständig ist, wenn sie in Balance ist und optimal arbeitet. Sprich: Wenn wir suchtartige (und lieblose) Verhaltensmuster auflösen können. Und wer will das nicht?⁣

Für die Meditation setzt du dich aufrecht hin, spreizt deine Daumen und machst Fäuste mit den restlichen Fingern. Die Daumen drückst du in deine Schläfen. Mental rezitierst du das Mantra "Sa Ta Na Ma", was den Kreislauf des Lebens widerspiegelt. Bei jeder Silbe beisst du nun zudem die Backenzähne zusammen, und löst sie danach wieder.⁣ ⁣

Auf meinem Instagram TV findest du aktuell auch ein Video dazu.

Idealerweise praktiziert man diese Meditation 40 Tage lang, um wirklich an den Mustern zu arbeiten zbw. diese zu lösen. Ich praktiziere diese Meditation momentan selber täglich sowie mit meinen Klassen am Montag im Wahe Studio in Zürich und am im Coworking Space Birdhaus. ⁣

Alles Liebe,⁣

Sandra⁣

Movement of Loveletter

Inspirationen für dein Herz, Yoga, Events und mehr.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2019 Movement of Love
Powered by Chimpify